Kontakt:

 

Stuart Campbell

ZDMP Project Manager

info@zdmp.eu

© 2019-2020 erstellt und gepflegt von ICE 

Dieses Projekt wurde im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung Nr. 825631 aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm der Europäischen Union Horizon 2020 finanziert.

  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Twitter Social Icon
 

Werden Sie Teil des ZDMP-Ökosystems - finanziert duch offene Ausschreibungen

Die ZDMP-Apps werden über das ZDMP SDK (Software Development Kit) erstellt und nutzen die Vorteile bewährter Technologien in anderen Bereichen wie CREMA, C2NET und vf-OS. Die Plattform ermöglicht die Zusammenarbeit von Akteuren entlang der Null-Fehler-Lieferkette.

  • Anwender aus der Fertigung können nach neuen Anwendungen und Algorithmen fragen oder bestehende auf dem Markt finden, um ihre eigenen fehlerfreien Fertigungsprobleme zu lösen.

  • Softwareentwickler können sowohl auf spezifische Benutzeranforderungen in der Fertigung reagieren als auch selbstinnovativ neue Anwendungen und Algorithmen entwickeln, erstellen und veröffentlichen.

  • Dienstleister können zusammenarbeiten und Infrastrukturen für Kommunikation, Speicherung und Verarbeitung anbieten.

  • Beratungsunternehmen können als Betreiber für die ZDMP-Lösungen fungieren und ihre Kunden unterstützen.

  • Null-Fehler-Technologieunternehmen können auf dem Marktplatz Treiber und APIs für den Zugriff auf ihre technische Ausrüstung bereitstellen.

Das initiale ZDMP-Ökosystem umfasst Akteure aus den Bereichen Automobilindustrie, Elektronik und Bauwesen. Dieses Ökosystem wird durch ein mit 3,2 Mio. EUR ausgestattetes Investitionsprogramm erweitert. Drittanbieter haben die Möglichkeit, sich dem Ökosystem durch offene Ausschreibungen anzuschließen, die Unternehmen im Bereich Industrie 4.0 einbeziehen. Die offenen Ausschreibungen werden es Industrie, KMU und Start-ups ermöglichen, Pilotprojekte über die ZDMP-Plattform, Dienste und Anwendungen durchzuführen, um Einblicke in die Leistung, Akzeptanz und Rentabilität zu gewinnen und gleichzeitig erste Geschäftsbeziehungen für das Geschäftsmodell der Plattform zu erkunden und zu knüpfen.

Die Strategie für die offenen Ausschreibungen wird um Juli 2020 veröffentlicht, wobei die erste Runde der offenen Ausschreibungen im Januar 2021 und die zweite Runde im Juni 2021 veröffentlicht wird. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der geschätzten Open-Call-Budgets und -Zeiträume.